Was ist Geomantie?

Foto: Pfaff
Foto: Pfaff

Geomantie ist eine uralte Kunst und Wissenschaft, eingebettet in ein Weltbild, in dem die Erde als ein beseeltes Lebewesen betrachtet und respektvoll behandelt wird, in dem wir Menschen eine tiefe Verbindung untereinander und zu den (Lebe)wesen um uns wahrnehmen und in dem Farben, Formen, Zeichen, Materialien u.s.w. nicht nur ein Aussehen, sondern auch eine tiefe Bedeutung und Wirkung haben. Geomantie gab es in allen Kulturen und zu allen Zeiten, nur heutzutage, wo immer weniger Bezug zur Natur vorhanden ist, wäre die Geomantie fast in Vergessenheit geraten.

 

In der heutigen Zeit gibt es eine große Sehnsucht nach Verbindung, die in unserem modernen hektischen, leistungsorientierten Leben verloren gegangen ist. Daher ist Geomantie heute so wichtig.

 

Unserer Arbeit liegt der Ansatz eines Resonanzprinzips zugrunde, dass alles mit allem verbunden ist und miteinander tönt. Niemand wohnt "zufällig" in seinem Haus, auch wenn Disharmonien da sind. Wir schauen uns gemeinsam das Wohnumfeld an und wenn wir im Außen etwas verändern, initiieren wir damit einen Prozess der Entwicklung. Dabei gibt es keine vorgefertigten Lösungen, da jeder Mensch ist ein einzigartiges  Individuum ist.


.